Hier ein paar Steuerbegriffe und was dahinter steckt:

Und wie kommt der Fiskus auf das zu versteuernde Einkommen?

  • Ist von jeder Einkunftsart der "Überschuss" ermittelt und der, fall zutreffend,
    Altersentlastungsbetrag abgezogen, ist die Summe aller Einkunftsarten als
  • Gesamtbetrag der Einkünfte zu betrachten.

  • Danach können Verluste aus den einzelnen Einkunftsarten, nach einem
    bestimmten Modus berücksichtigt werden und Aufwendungen, wie
    Sonderausgaben, Vorsorge und außergewöhnliche Belastungen.
  • Der Restbetrag ist dann das Einkommen!

Worauf zahle ich nun die "Einkommensteuer" ?

  • Das Einkommen, vermindert um den Alleinerziehendenentlastungsbetrag und eventuelle andere vom Einkommen abzuziehenden Beträge ergibt das zu versteuernde Einkommen.
  • Darauf wird laut Tabelle in der Regel die Einkommensteuer erhoben.
  • Sollten Lohnersatzleistungen, die zwar nicht steuerbar, jedoch unter Progression zu stellen sind, vorhanden sein verändert sich unter Umständen der Steuersatz.
Wie ist die Progression zu verstehen?

Durch Zusammenrechnung des zu versteuernden Einkommens mit den Lohnersatzleistungen z.B. wird in der Steuertabelle ein höherer Steuersatz ermittelt. Die Lohnersatzleistungen aus der vorher gebildeten Summe werden wieder abgezogen und auf das tatsächlich ermittelte zu versteuernde Einkommen wird mit dem erhöhten Steuersatz die Steuerschuld berechnet.

Je nach bereits gezahlter Lohnsteuer bzw. Vorauszahlungen an Einkommensteuer, ermittelt sich nach Abzug des ermittelten Betrages, der Erstattungs- oder Nachzahlungsbetrag!

Kein Einkommensteuerbescheid gleicht dem Anderen!

Lassen Sie sich beraten von unseren Mitarbeitern in unseren Beratungsstellen vor Ort!